Elektro- und Ultraschalltherapie

Elektrotherapie

Bei der Elektrotherapie werden verschiedenste Stromformen zur Schmerzlinderung, Regeneration, Muskelaufbau uvm. eingesetzt.

Anwendungsbereich

  • Akute und Chronische Schmerzustände
  • Chronisch degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Chronische Entzündungsprozesse
  • Radikulär- und Pseudoradikulärsyndromen
  • Muskel- und Skelettschmerzen, posttraumatischen Schmerzen, Neuralgien, Stumpf- und Phantomschmerzen, Durchblutungsstörungen, Karzinomschmerzen.

Sinnvoll ist eine zweimal wöchentliche Anwendung der Elektrotherapie.

 

Ultraschalltherapie

Die Behandlung mit Ultraschall zählt seit vier Jahrzehnten zu den bewährten Therapieformen der Physikalischen Medizin. Ultraschallschwingungen erzeugen im Gewebe Vibrationen (Mikromassage) und Wärme.

Anwendungsbereich

  • Erkrankungen und Verletzungsfolgen am Bewegungs- und Stützapparat
  • Entzündliche Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Degenerative Erkrankungen der Gelenke und Wirbelsäule
  • Innere Erkrankungen, wie Bronchialasthma und funktionelle Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Dermatologische Erkrankungen, wie die umschriebene Sklerodermie, Narbenkeloide und das Ulcus cruris varicosum